Städtereise nach Rom

Rom, die "ewige Stadt" und die Hauptstadt Italiens, zieht jedes Jahr Tausende von Reisenden in ihren Bann. Die Metropole überzeugt vor allem mit historischen Kulturstätten, die Tausende von Jahren alt sind und von der langen, bewegten Geschichte des Römischen Reiches zeugen. Aber auch dank pulsierendem Flair und Lebensfreude, hervorragender Erreichbarkeit sowie gutem Wetter zählt Rom zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Für eine Städtereise nach Rom sollten Sie mindestens vier Tage einplanen, damit Sie ausreichend Zeit für die berühmtesten Sehenswürdigkeiten haben.

Anreise und beste Reisezeit

Rom lässt sich auf viele verschiedene Arten erreichen. Urlauber, die aus Deutschland zu einer Städtereise nach Rom anreisen, erreichen Rom je nach Wohnort in zwischen 9 und 15 Stunden Fahrtzeit. Auch Zug- und Busverbindungen gibt es inzwischen oft günstig, wenn diese frühzeitig gebucht werden. Am einfachsten - und häufig auch am günstigsten - ist allerdings die Anreise per Flugzeug: Rom besitzt drei Flughäfen und wird nicht nur von großen Airlines, sondern auch von vielen Low-Cost-Fluggesellschaften angeflogen. So muss ein Städtetrip nach Rom über das Wochenende nicht teuer sein.

Wer unternimmt Städtereisen nach Rom?

Das Spannende an Rom ist, dass es für jeden Reisenden das Richtige bietet. Wer shoppen möchte, kommt auf dem Corso Italia und der Via Condotti auf seine Kosten, für Kultur- und Geschichtsliebhaber ist die Stadt natürlich ebenfalls ein absolutes Highlight. Nachtschwärmer werden die große Auswahl an Clubs, Kneipen und Bars lieben. Auch Erholungssuchende dürfen sich auf Rom freuen, denn es gibt zahlreiche Spa-Hotels und der Weg an den Lido di Ostia, den nahegelegenten Strand am Mittelmeer, ist ebenfalls nicht weit.

Geschichte und Kultur auf Rom Städtereisen

Rom ist ein Mekka für Liebhaber von Kultur und Geschichte: Vom Wahrzeichen der Stadt, dem Colosseum, über den Circus Maximus, dem Trevi-Brunnen, dem Pantheon, der Engelsburg und den Vatikan bis hin zur Spanischen Treppe und den Katakomben - Rom bietet eine unendliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, die es im Rahmen einer Städtereise nach Rom zu erkunden gilt. Es ist anzuraten, sich bereits im Vorfeld einen ungefähren Plan zu machen, damit Sie nicht zu viel Zeit verschwenden. Die Stadt lässt sich hervorragend zu Fuß erkunden, da viele der Sehenswürdigkeiten nahe beieinander liegen. Das Forum Romanum stellt eines der zentralen Highlights bei einem Städtetrip nach Rom dar und galt einst als Zentrum des Lebens im Alten Rom. Dabei handelt es sich um einen rechteckigen Platz, auf dem sich heute noch zahlreiche Ruinen antiker Bauten aus der Zeit des Römischen Reiches befinden. Das Forum Romanum befindet sich nur wenige Gehminuten im Colosseum entfernt. Ebenfalls ansehen sollten Sie sich die Piazza del Popolo, den Platz des Volkes. Er bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Zwillingskirchen Santa Maria di Montesanto und Santa Maria Dei Miracoli, die sich durch ihre identische Bauweise auszeichnen. Von der Piazza del Popolo aus führt der Corso Italia in die Innenstadt, wo zahlreiche Geschäfte zum Shopping einladen. Nicht verpassen sollten Sie außerdem die Villa Borghese mit ihrem prachtvollen Park. Hier können Sie unter anderem imposante Gebäude, einen Zoo und unterschiedliche historische Museen besichtigen. Der üppig bewachsene Park, in dem Sie herrlich picknicken können ist eine wunderbare Möglichkeit, um dem Trubel der Stadt für ein paar Stunden zu entfliehen.

Sehenswert bei einer Städtereise nach Rom

Natürlich müssen Sie sich bei einem Städtetrip nach Rom nicht ausschließlich auf das Zentrum beschränken: Auch das Umland ist eine Reise wert. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug zum Baden an den Lido di Ostia, dem Strand nahe der Stadt? Auch die Stadt Tivoli mit ihren prächtigen Villen ist einen Besuch wert. Wer Ausgrabungen bei einer Städtereise nach Rom besichtigen möchte, sollte sich nach Cerveteri begeben, doch auch viele weitere Orte rund um die Hauptstadt Italiens bieten entsprechende Sehenswürdigkeiten bei einer Städtereise nach Rom.

Unterwegs in Rom

Das Preisniveau in Rom entspricht ungefähr dem in Deutschland, allerdings kommt es natürlich auf das Budget an. Wer nobel essen möchte, findet in der Stadt eine Reihe exklusiver Restaurants mit entsprechenden Preisen. Günstiger geht es auf der Städtereise nach Rom, wenn Sie sich zwischendurch ein Panino, also ein belegtes Brötchen, oder ein Stück Pizza auf die Hand holen. Straßenimbisse sind in Rom gang und gäbe und bieten bei einer Städtereise nach Rom die Möglichkeit, sich schnell zwischendurch zu stärken. Tipp: Es lohnt sich, sich in die Seitengassen fernab der Sehenswürdigkeiten zu begeben. Hier finden Sie oft die besten Restaurants, die auch die Einheimischen schätzen. Dasselbe gilt bei einer Städtereise nach Rom für den schnellen Cappuccino und das Eis zwischendurch: Vor dem Trevi-Brunnen kosten diese schnell das Dreifache, während Sie ein paar Straßen weiter nur noch wenig dafür bezahlen. Abends zeigt sich Rom von einer ganz anderen Seite: Im Zentrum gibt es eine große Auswahl an Bars, Kneipen und Pubs für jeden Geschmack. Wer mag, genießt seinen Cocktail in einer angesagten Rooftop-Bar, andere schätzen bei einer Städtereise nach Rom wiederum ein gemütliches Bier in einer lauten Eck-Kneipe oder einen gemütlichen Wein in einer Enoteca am Straßenrand. Am besten lassen Sie sich auf einer Städtereise nach Rom einfach treiben und entdecken das Nachtleben selbst.

Wissenswertes für Rom Städtereisen

Sich in Rom mit dem Auto fortzubewegen, ist keine gute Idee. Die Straßen sind oft nicht nur verstopft, sondern auch noch sehr unübersichtlich. Einbahnstraßen gibt es in großer Zahl, diese erschweren die Orientierung auf der Städtereise nach Rom zusätzlich. Am besten ist es, das Auto außerhalb an einer U-Bahn-Station abzustellen, was häufig gratis ist. Dann können Sie mit der Metro in wenigen Minuten das Zentrum erreichen und sich dort bequem zu Fuß fortzubewegen. So können Sie auf einer Städtereise nach Rom auch mehr vom beeindruckenden Flair der Stadt erleben und sich vom bunten Treiben mitreißen lassen. Zwar ist das U-Bahn-System in Rom inzwischen ganz gut ausgebaut, allerdings sind die Wege zwischen den Stationen oft so kurz, dass es besser ist, zu laufen. Wie auch andere Großstädte in Europa bietet Rom sogenannte Hop-On-Hop-Off-Bustouren an, die an verschiedenen Sehenswürdigkeiten vorbei fahren. Dies ist natürlich bei einer Städtereise nach Rom eine gute Lösung, wenn Sie nicht zu viel laufen können oder möchten, aber dennoch alles Wichtige sehen wollen. Um markante Highlights wie den Petersdom auf einer Städtereise nach Rom zu besichtigen, ist es zu empfehlen, früh aufzustehen. Ab 10 Uhr morgens bilden sich meist schon lange Schlangen vor den Sehenswürdigkeiten. In der Hochsaison stehen Sie dann nicht selten mehrere Stunden an, was unnötig viel Zeit kostet.

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung
Datum Wetter Tag   Nacht Regen

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung

% Weiterempfehlung  / 6 Bewertung

Die besten Angebote per E-Mail

OTTO Reisen im Social Web

Besuchen Sie uns auch im Social Web und auf unserem Reiseblog.

Wir verwenden aus technischen Gründen und zu Marketingzwecken Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit dem Verfahren einverstanden.