bayerischer-wald-aktivreisen-panorama

Bayerischer Wald – Erholung im Naturgebiet

Letzte Aktualisierung:

Mit einer Länge von über 100 Kilometern gehört der Nationalpark Bayerischer Wald für Ihren Urlaub zu den interessantesten Freizeit- und Ferienzielen. An der Grenze zu Tschechien gelegen verbindet sich das Naturgebiet mit dem Böhmerwald und bildet eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete in Europa.

Bayerischer Wald: Urlaub zwischen dichten Nadelwäldern und lichten Höhen

bayerischer-wald-aktivreisen-burgruine-weissenstein

Günstige Ausgangspunkte für eine Pauschalreise in den Nationalpark Bayerischer Wald sind Städte wie Regensburg, Passau und Nürnberg, wobei Sie in Letzteres auch einen Flug buchen können. Neben den dichten Nadelwäldern sind im Bayerischen Wald auch die malerischen Höhenburgen sehenswert, die Sie mit der Familie erwandern können. Besuchen Sie beispielsweise die Burgruine Weißenstein bei Regen oder begeben Sie sich zur ähnlich aufgebauten Anlage in Runding, die einstmals die größte Burg der Region war. Mehr über Alltags- und Agrarkultur verschiedener Jahrhunderte erfahren Sie im Freilichtmuseum Finsterau, das über zahlreiche historische Bauernhöfe verfügt.

Beim Wandern bezaubernde Landschaften entdecken

last-minute-urlaub-in-deutschland-news-bayerischer-wald

Hunderte Kilometer Wanderwege ziehen sich durch das „Grüne Dach Europas“, wie der Nationalpark Bayerischer Wald bisweilen genannt wird. Urlauber haben die Gelegenheit, diese einzigartige Naturlandschaft vom Baumkronen- bzw. Baumwipfelpfad in Neuschönau zu bewundern. Der Wanderweg führt auf mächtigen Stegen über 1.300 Metern im Rondell durch die Wipfel der tiefgrünen Tannen. Vom 44 Meter hohen Aussichtsturm blicken Sie weit über die Landschaften und können sich einen Eindruck von der enormen Größe des Naturschutzgebietes machen. Ein 370 Meter langer Baumwipfelpfad führt von Sankt Englmar im Bayerischen Wald bis nach Maibrunn. Auch hier machen Aussichtsplattformen und Türme einen wichtigen Teil der Anlage aus.

bayerischer-wald-aktivreisen-bodenmais

Einer der beliebtesten Orte für erholsame Pauschalreisen und einen Wellnessurlaub im Bayerischen Wald ist Bodenmais. Das Städtchen verfügt über zahlreiche Wellnesseinrichtung, rustikale Pensionen und exklusive Hotels für Ihren Aufenthalt. Der benachbarte Silberberg ist nach dem Abbau von Edelmetallen benannt und bietet von seiner 955 Meter hohen Spitze einen herrlichen Ausblick über die Region. Im historischen Bergwerk befindet sich heute der Bodenmaiser Heilstollen, in dem Sie sich von chronischen Atemwegserkrankungen kurieren lassen können. Für Familien sind die 600 Meter Sommerrodelbahn, der Kinder-Ski-Park und der Streichelzoo in Bodenmais empfehlenswert.

Aktiv zu jeder Jahreszeit

Urlaub im Bayerischen Wald - Sonnenstrahlen im Wald

Während Ihres Urlaubs im Nationalpark Bayerischer Wald sollten Sie unbedingt eine der vielen Höhenburgen erklimmen. Diverse Wanderwege führen beispielsweise hinauf zur Burgruine Weißenstein, die auf 758 Metern über der gleichnamigen Stadt am Regen thront. Während Teile der Anlage unter Naturschutz stehen, bietet Ihnen das „Fressende Haus“ innerhalb der Burg eine interessante Ausstellung über den Dichter Siegfried von Vegesack, der bis 1974 in der Festung wohnhaft war. Im Landkreis Cham liegt die ehemals größte Burg des Bayerischen Waldes, die heutige Ruine Runding. Auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern können Sie Rahmen einer Führung mehr über die historische Nutzung der Festung erfahren. Kulturell wie wirtschaftlich hatte die Glasindustrie über Jahrhunderte hinweg eine besondere Rolle. Wenn Sie sich auf Ihrer Reise durch den Bayerischen Wald mit diesem Teil der Kulturgeschichte beschäftigen möchten, besuchen Sie am besten das Glasmuseum Frauenau, in dem Sie eine breite Sammlung an Glaskunstwerken finden können.

bayerischer-wald-aktivreisen-schnee

Sobald der erste Schnee im Bayerischen Wald fällt, beginnt die Wintersportsaison. Durch die romantisch verschneiten Wälder können Sie sich mit der Pferdekutsche oder auf den Langlaufski begeben. Die Loipen und Schneeschuhwanderwege sind bestens präpariert und führen auf ihrer Strecke zu rustikalen Hütten, in denen Sie sich bei warmem Tee und deftiger Kost kräftigen können. Zum Abfahrtsski begeben Sie sich im Bayerischen Wald am besten in Wintersportgebieten wie Falkenstein, St. Englmar, Bischofsmais, Bodenmais und Freyung. Hier erwarten Sie bestens präparierte Pisten, moderne Liftanlagen und familiengerechte Kurse im Skifahren und Snowboarden.

bayerischer-wald-aktivreisen-koenigssee

Im gesamten Nationalpark laden Rodelbahnen zum ultimativen Familienspaß im Winter ein. Mehrere Anlagen dieser Art lassen sich rund um Regen, Bodenmais und die Ortschaft Grafenau finden. Vier Rodelhänge umgeben zudem den Waldwipfelweg im Kurort St. Englmar. Die für seine hervorragende Luft bekannte Gemeinde zählt zu den beliebtesten Wintersportgebieten der Region und besitzt eine breite Auswahl an Hotels mit sportlerfreundlichem Ambiente. Wanderstrecken, wie den durch St. Englmar führenden Goldsteig oder der Baierweg lassen sich auch in der kalten Jahreszeit begehen. Zur Urlaubsregion St. Englmar gehören außerdem die Ortschaften Haibach, Mitterfels, Neukirchen, Perasdorf, Rattenberg und Schwarzach. Eine große Indoor-Spielhalle lädt Familien bei schlechtem Wetter zu aufregender Unterhaltung für Groß und Klein ein.

   Bayerischen Wald buchen »

Bildquellen