mueritz-aktivurlaub-schwaene

Aktivurlaub an der Müritz: Sport und Kultur

Hunderte Seen und malerische Wälder prägen die Landschaften rund um die Müritz. Genießen Sie im Urlaub hier die Möglichkeit, sich sportlich zu beschäftigen und das einzigartige Gewässer mit dem Segel- oder Ruderboot zu erkunden. Auf ihre Kosten kommen auf einer Pauschalreise an die Müritz auch Liebhaber des Angelsports, des Surfens und des Kitens. Entsprechende Wassersportschulen sind vor Ort vorhanden und bieten familienfreundliche Kurse an. Die umliegenden Wälder können Sie bei Wanderungen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder hoch zu Pferde bereisen. Hotels finden Sie in den größeren Küstenorten, vor allem in der Stadt Waren an der Müritz. Alternativ können Sie Ihren Urlaub auch in Ortschaften wie Rechlin, Priborn, Vipperow und Röbel verbringen. Wenn Sie Last Minute einen Flug buchen möchten, wählen Sie am besten Berlin als Reiseziel aus. Von hier aus gelangen Sie innerhalb von zwei Stunden in den Nationalpark.

Sport auf dem Wasser: Die Müritz aktiv erleben

mueritz-aktivurlaub-fischadler

Wassersport ist einer der wichtigsten Gründe für Kurzurlauber an die Müritz zu fahren. Der größte komplett in Deutschland gelegene See verfügt über diverse Anlegestellen und Häfen für Segelboote und Kanus. Zu den wichtigsten Liegeplätzen für Schiffe gehören die Orte Sietow, Rechlin, Boek, Waren an der Müritz und Malchow mit einem bestens ausgestatteten Wasserwanderrastplatz. Mit dem Boot können Sie dabei auch die Nachbargewässer der Müritz erkunden und gelangen über Flüsse und Kanäle beipielsweise zum Plauer See, zum Fleesensee oder zum Kölpinsee. Wer noch keine Erfahrung im Segeln hat, kann sich im Müritz-Urlaub einen Lehrgang buchen, der in der Regel mit dem Segelabzeichen endet. Für Kanuten und Surfer gibt es im Nationalpark verschiedene Ausleihmöglichkeiten, die Ihnen auch gern von den Hotels, in denen Sie übernachten, vermittelt werden. Bei einer Flussfahrt haben Sie dabei die Gelegenheit die atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt der Region kennenzulernen: Eisvögel, Möwen und Fischadler sind beispielsweise hier beheimatet.

Wenn Sie lieber an Land bleiben möchten, ist eine Radtour eine gute Idee, um den Müritz-Nationalpark mit seinen über 100 Seen zu erkunden. Über 230 Kilometer misst das Radwegenetz insgesamt. Es ist bestens ausgeschildert und mit Lehrtafeln zur Flora und Fauna versehen. Doppelt so groß ist das Netz der Wanderwege im Nationalpark Müritz, welches Sie durch dichte Buchenwälder und an beschaulichen Mooren vorbei führt. Bei Ihrem Ausflug in die Natur können Sie an Beobachtungsplattformen wie am Rederangsee halt machen, um einige der ca. 250 Vogelarten, die in der Region leben, zu sichten.

Erholung am Strand und Kultur in den Städten entdecken

mueritz-aktivurlaub-waren

Erholsame Tage am Strand können Sie bei einem Urlaub an der Müritz in Orten wie Waren oder Rechlin erleben. Empfehlenswert sind hierbei auch Nebengewässer wie die Kleine Müritz zwischen Rechlin und Vipperow, der Müritzarm im Süden und die malerische Sietower Bucht. Hier laden sie erstklassige Hotels mit Wellnessangeboten zu einem entspannenden Aufenthalt ein. Massagen, Whirlpools und Sauna gehören zu den Standardservices in diesen Unterkünften. In Röbel können Sie während Ihrer Reise die Müritz-Therme besuchen, die Ihnen zahlreiche Wellnessleistungen offerieren. Neben dem Schwimmbad und der Sauna sind in der Anlage auch eine Kegelbahn und ein großer Fitnessbereich mit modernen Sportgeräten vorhanden.

Bei einem Spaziergang durch die urbanen Zentren an der Müritz erhalten Sie einen interessanten Einblick in die Geschichte der Müritzregion. In Waren werden Sie von der typischen Backsteingotik Mecklenburg-Vorpommerns begeistert sein, die sich z. B. in Form von Bauwerken wie der St.-Georgen-Kirche, der Marienkirche und des Alten Rathauses zeigt. Markant ist zudem der Wasserturm auf dem Nesselberg. Von dort können Sie einen herrlichen Blick über die grün bewaldeten und seenreichen Landschaften werfen. Ein moderneres Wahrzeichen von Waren ist das Müritzeum, das deutschlandweit größte Süßwasseraquarium mit Fisch- und Pflanzenarten aus Mecklenburg.

mueritz-aktivurlaub-sonnenuntergang

In Röbel ist die ehemalige Synagoge in einem backsteinernen Fachwerkbau einen Besuch wert. Das Gotteshaus wurde um 1831 errichtet und dient heute als Jugendbildungszentrum. Weitere Fachwerkbauten finden Sie rund um den Kirchplatz, auf der Straße des Friedens und auf der Mühlenstraße. Überregional ist Röbel außerdem als Fachwerkstadt in der Mecklenburgischen Seenplatte bekannt. Rechlin ist ein historisches Zentrum des Flugzeugbaus, dem man sich im Luftfahrttechnischen Museum der Stadt widmet. Sehenswert sind darüber hinaus das Zinnfigurenmuseum im Gutshaus Boek und die 1847 errichtete St.-Johannis-Kirche im neugotischen Stil.

Bildquellen