elafonissi-badereisen-lagune-insel-kreta

Elafonissi – Laguneninsel mit Traumstränden

Elafonissi, die traumhafte Laguneninsel im Südwesten von Kreta bedeutet übersetzt Schatzinsel, weil sie einst von Piraten belagert war. Hier schimmert das Wasser in schönsten Grün- und Blautönen und zahlreiche Muschelstücke färben Teile des Strandes rosa. Durch dieses Naturschauspiel ist die Insel selbst ein Schatz geworden. Elafonissi lockt Jahr für Jahr zahlreiche Touristen an, die in der Insel ihren Sehnsuchtsort erblicken und sich von der traumhaften Natur verzaubern lassen. Auf Elafonissi kann jeder Besucher sein ganz persönliches Paradies entdecken.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Strände von Elafonissi

elafonissi-badereisen-rosa-strand-meer

Besucher schätzen die herrlichen Strände von Kretas Halbinsel Elafonissi, die zu den schönsten Stränden der Welt gehören und immer neue Impressionen bieten. Die Einordnung von Elafonissi als Insel oder Halbinsel hängt von den Gezeiten ab. Manchmal gestaltet sich der Übergang von Kreta zu Elafonissi übergangslos, manchmal müssen Sie durch die Lagune wandern. Das Wasser steigt hier aber nie über einen Meter hoch. In solchen Gezeiten ist die Lagune zwischen Groß- und Kleininsel besonders geeignet für Familien mit kleinen Kindern, die hier sicher im Wasser spielen können. Die meisten Urlaubsgäste halten sich in der Nähe der Lagune auf, wo Restaurants zahlreiche Leckereien anbieten. Hier gibt es Liegestühle, Sonnenschirme, einen Rettungssanitäter und chemische Toiletten. Je weiter Sie sich von der Lagune entfernen, desto ruhiger wird es. Für etwas mehr Ruhe und Abgeschiedenheit auf der Insel empfiehlt sich also ein kleiner Spaziergang. Dabei können Sie die 1.500 Meter lange und 300 Meter breite Insel auf eigene Faust erkunden.

Elafonissi: einzigartiges Naturparadies

elafonissi-badereisen-tamariske-strauch

Elafonissi gehört zur Natura 2000 und beherbergt etwa 110 teilweise sehr seltene Pflanzengattungen. Diese können Sie mit Hilfe eines Lehrpfades erkunden. Typisch für Elafonissi sind Tamarisken, Strandlilien, Wacholder sowie Strandhafer. Im Inneren der Insel sind große Areale eingezäunt, um die Botanik vor dem wachsenden Tourismus zu schützen. So wurde versucht, dem Charakter der Insel als Touristikort und Naturreservat gleichermaßen gerecht zu werden. Darum sollten Sie die seltenen Pflanzen nur anschauen und sie unter keinen Umständen ausreißen und mit nach Hause nehmen. Das gleiche gilt für den wunderschönen rosa Sandstrand: es ist verboten ihn einzusammeln und mitzunehmen.

Sehenswertes auf Elafonissi

elafonissi-badereisen-taucher-wrack-fisch

Auf Elafonissi gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. In der Antike errichteten die Griechen auf der Insel einen Tempel zu Ehren des Apollon Mousagetis. Er ist der Gott der Musen, der mit seiner Musik die Götter der Meere und damit die Wellen beschwichtigte. An der Südwestspitze der Insel erinnert ein großes Kreuz an ein Schiffunglück von 1907. Taucher erkunden noch heute das rund zehn Meter von der Küste entfernte Schiffswrack. Der 1888 hergestellte australische Dampfer Imperatrix sank hier nach einer Kollision mit Felsen kurz unter der Meeresoberfläche. Mitglieder des angrenzenden Klosters Chrysoskalitissa leisteten damals erste Hilfe und konnten die Mehrzahl der Schiffbrüchigen retten. Das Kloster entstand bereits im 17. Jahrhundert und kann von der Insel aus bewundert werden. Der Legende nach verwandeln sich die Treppen des Klosters in Gold, wenn man ein reines Gewissen hat.

   Kreta buchen »

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.