Panoramaausblick auf Ierapetra auf Kreta

Ierapetra – Traumstrände im Süden Kretas

Letzte Aktualisierung:

Das Städtchen Ierapetra bietet Ihnen im Urlaub auf Kreta ein angenehm ruhiges Ambiente und zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten. Lange Sandstrände laden in der südlichsten Stadt Kretas zum Baden ein. Ein großes Wassersportangebot sorgt für Abwechslung. Unternehmen Sie einen aufregenden Segeltörn oder eine Wandertour durch das unberührte Hinterland.

Ierapetra: Strandurlaub auf Kreta

ierapetra-badereisen-strand-berge

Ihr Flug nach Kreta wird in aller Regel in der Inselhauptstadt Heraklion landen. Von hier aus trennen Sie 90 Kilometer von Ierapetra. Die legen Sie am besten mit einem von Ihrer Unterkunft organisierten Shuttle oder den offiziellen Buslinien zurück. Ierapetra selbst bietet zwei Strände für einen erholsamen Strandurlaub.

Generell ist der Süden von Kreta weniger besucht als der Norden. So können Sie hier auch in der Hochsaison häufig in aller Ruhe am Strand entspannen.

Der Oststrand von Ierapetra ist über fünfhundert Meter lang. Nutzen Sie den schönen Sandstrand zum Entspannen und Sonnenbaden oder erfrischen Sie sich beim Schwimmen im südlichen Mittelmeer. Durch das flache Wasser fühlen sich insbesondere Familien angezogen. Rund um die Badebucht laden die hohen Klippen zu Wanderungen und Ausflügen mit dem Pferd ein. Westlich der Innenstadt lockt ein weiterer Kies-Sandstrand zu einem erholsamen Badeurlaub. Im Osten von Ierapetra befindet sich zudem der fünf Kilometer lange Koutsounari Long Beach.

Aktivurlaub auf Kreta

ierapetra-badereisen-wassersport-windsurfen

An Ierapetras Stränden werden Surf- und Kitekurse angeboten. Das benötigte Equipment können Sie sich während Ihres Badeurlaubs ganz einfach ausleihen. Die Windverhältnisse sind speziell in den Übergangsjahreszeiten optimal, während im Sommer bei lauen Böen die perfekten Bedingungen für Anfänger herrschen. Entsprechende Lehrangebote sind vorhanden und werden direkt über die Hotels und von Wassersportschulen angeboten. Interessant sind darüber hinaus Trips mit dem Segelboot rund um Griechenlands größte Insel. Vom Hafen aus begeben Sie sich auf einen abwechslungsreichen Segeltörn. Dabei können Sie als Anfänger zudem die Grundschritte der Sportart erlernen und Ihr Segelabzeichen machen.

Ausflüge von Ierapetra

ierapetra-badereisen-natur-wandern

Landschaftlich sind der Selakano-Wald, die Berge Dikti und Thrypti sowie die zahlreichen Schluchten in der Region sehenswert. Unternehmen Sie aufregende Wandertouren oder entdecken Sie die Natur im Süden Kretas hoch zu Pferde. Ähnlich gute Verhältnisse zum Baden und Sporttreiben wie in Ierapetra herrschen am Strand von Agios Andreas nur wenige Kilometer außerhalb des Zentrums. Eingerahmt wird die Sandbucht von imposanten Felsklippen, während das klare Wasser vor der Küste zum Schnorcheln und Tauchen anregt. Entdecken Sie die schillernde Meereswelt am besten im Rahmen von Tauchkursen, die in Ierapetra stark familienorientiert sind.

Ausflüge auf die Insel Chrysi vor Ierapetra

ierapetra-badereisen-sandstrand-golden

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der kleinen Insel Chrysi (auch: Chrissi) vor der Küste Ierapetras. Hier können Sie sich auf einen flach abfallenden Strand freuen, der sich besonders für Familien mit Kindern eignet. Die unbewohnte Insel im Süden von Ierapetra erreichen Sie vom Hafen aus.

Aufgrund ihres natürlichen Ökosystems wurde die Insel in das Naturlandschaften Schutzprogramm NATURA 2000 aufgenommen.

Für die knapp 17 Kilometer werden Bootsfahrten angeboten, die Tickets können Sie an verschiedenen Verkaufsstellen in Ierapetra kaufen. Auf der kleinen Insel enspannen Sie sich an goldenen Sandstränden oder gehen wandern. Abseits der sandigen Küste erkunden Sie das grün bewachsene Hinterland. Dort entdecken Sie auch einige Ruinen aus der minoischen Epoche sowie einen alten römischen Friedhof.

Malerische Schluchten im Hinterland

ierapetra-badereisen-schluchten-hinterland

Lassen Sie sich nicht die malerischen Schluchten im Hinterland entgehen. Canyons wie der Orino, der Milona, der Sarakina und der Mesona gehören zu den Highlights auf einer Reise in den Süden Kretas. Eine der bekanntesten Schluchten ist der Canyon Ha am westlichen Fuße des Berges Thrypti. Weit über einen Kilometer zieht sie sich durch die Landschaft und begeistert mit eindrucksvollen Einblicken in die Natur. Eine Pause können Sie im kleinen Bergdorf Vasiliki einlegen, welches Sie mit bester Gastfreundschaft und frischen Delikatessen aus Kreta erwartet.

Im Osten des Berges Thrypti liegt der ebenfalls sehenswerte Wasserfall von Milona.

Die Schlucht beim Ort Orino erstreckt sich über fünf Kilometer und ist bekannt für ihr Vorkommen verschiedener Schmetterlingsarten. Durch den Canyon ziehen sich mehrere Reit- und Wanderwege, auf denen Sie dieses atemberaubende Stück Natur kennenlernen können.

Hoch hinaus mit bestem Ausblick

ierapetra-badereisen-berg-panoramablick

Ehrgeizige Sportler besteigen den rund 1.500 Meter hohen Berg Thrypti. Er ragt wenige Kilometer südwestlich von Ierapetra in den Himmel. Von der Spitze genießen Sie eine imposante Aussicht über die Region und das südliche Mittelmeer. Alternativ dazu können Sie auch die Wander- und Klettersteige zum nahe gelegenen Dikti nutzen. Im Selakano-Wald gewinnen Sie einen Einblick in das wohl bedeutendste Ökosystem Kretas. Die wilden Pinienwälder erstrecken sich über das gesamte Dikti-Massiv. Dabei werden sie von mächtigen 2000er-Bergen wie dem Lazaros, dem Spathi und dem Afendis Christos eingerahmt. Bei einer Wanderung durchqueren Sie nicht nur Pinien- und Palmenhaine, sondern kommen auch an Weinhängen vorbei. Mit etwas Glück beobachten Sie sogar einen der hier lebenden Habichte.

   Ierapetra buchen »

Bildquellen