fernreisen-fluggepaeck-frau-koffer

Fluggepäck: Informationen rund um den Koffer

Ob erholsamer Pauschalurlaub am Strand oder aufregender Familienurlaub – eines gehört immer dazu: Koffer packen. Damit Sie Ihren Urlaub von Anfang an genießen können und alles reibungslos abläuft, ist es wichtig, ein paar Dinge zu beachten. Vor allem beim Fluggepäck gibt es teilweise strenge Auflagen, von Größe und Gewicht des Reisekoffers bis hin zu potentiell gefährlichen Gegenständen im Handgepäck. Und was macht man eigentlich, wenn das Gepäck verloren geht?

Größe und Gewicht vom Fluggepäck

fernreisen-fluggepaeck-flugzeugWie groß und wie schwer Ihr Fluggepäck sein darf, hängt davon ab, mit welcher Airline Sie fliegen, wohin Sie fliegen und wo Sie starten. Bei den meisten Anbietern liegt die Gewichtsobergrenze bei etwa 20 kg. Sie sollten sich jedoch unbedingt vorher über das erlaubte Gewicht und die Maße informieren.

Tipp: Falls Sie die Gewichtsobergrenze auf keinen Fall einhalten können, ist es immer besser, dies im Vorfeld bei der Fluggesellschaft anzumelden. Die Kosten sind dann deutlich geringer, als direkt am Flughafen sehr viel nachzubezahlen.

Auch beim Handgepäck, das Sie mit ins Flugzeug nehmen und an Ihrem Platz verstauen, gelten Bestimmungen, die von der jeweiligen Airline abhängen. Oft sind Maße wie 55x40x20 cm vorgeschrieben. Das Gewicht variiert meist zwischen 6 kg und 10 kg.

Wie packt man richtig und was darf mit?

fernreisen-fluggepaeck-kofferDenken Sie schon beim packen daran, dass Sie viele Dinge auch vor Ort kaufen können. Planen Sie außerdem unbedingt Platz für Souvenirs beim Rückflug ein.

Tipp: Um Platz zu sparen, ist es sinnvoll, Kleidung zusammenzurollen.

Nutzen Sie Hohlräume wie das Innere Ihrer Schuhe, um kleinere Sachen wie Unterwäsche zu verstauen. Wiegen Sie Ihren Koffer zu Hause ab, dann kann am Flughafen nichts schief gehen. Im Handgepäck nicht erlaubt sind alle Gegenstände, die als Waffe benutzt werden könnten. Dazu gehören spitze oder scharfe Gegenstände wie Taschenmesser, Scheren oder Rasierklingen, Baseballschläger, Wanderstöcke, Pfefferspray und Behälter, die unter Druck stehen. Packen Sie solche Dinge am besten in den Koffer. Dringend benötigte Medikamente und Spezialnahrung – auch Babynahrung – können auch ohne Plastiktüte im Handgepäck mitgeführt werden. Bei Spritzen und Mittel, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, benötigen Sie eine Bescheinigung Ihres Arztes.

Tipp: Nehmen Sie für alle wichtigen Medikamente einen ärtzlichen Beleg über die Notwendigkeit mit, um Diskussionen mit dem Sicherheitspersonal zu vermeiden.

Weder im Handgepäck noch im Koffer erlaubt sind Spreng- und Brandstoffe oder -sätze, wie Feuerwerkskörper oder Munition.

Was ist mit Flüssigkeiten im Koffer?

fernreisen-fluggepaeck-fluessigkeiten

Im Handgepäck dürfen Flüssigkeiten nur in Behältern bis zu 100 ml mitgenommen werden. Diese müssen in einer durchsichtigen und wiederverschließbaren Plastiktüte verpackt werden. Dazu gehören Getränke, Deos und Parfüm. Auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz wie Cremes, Duschgel, Rasierschaum, Zahnpasta, Mascara oder sogar Joghurt müssen in den Beutel. Pro Person ist nur eine Plastiktüte zulässig, die gesamte Füllmenge darf einen Liter nicht überschreiten.

Tipp: Die geeigneten Plastiktüten bekommen Sie auch noch am Flughafen, teilweise kosten die dort aber einen Euro pro Tüte. Nehmen Sie sich von zuhause beispielsweise einen Gefrierbeutel mit, das ist günstiger.

Die Verschließbarkeit des Beutels muss über einen integrierten Zipper oder eine Druckverschlussleiste gewährleistet sein. Die Plastiktüte mit einem Gummiband oder einem seperaten Clip zu verschließen ist nicht zulässig.

Tipp: Sie möchten unterwegs etwas trinken? Nehmen Sie eine leere Flasche mit oder leeren Sie Ihre Flasche vor dem Security-Check aus. Danach füllen Sie sie beispielweise an einem Wasserspender einfach wieder auf.

Flüssigkeiten im Koffer sind auch in größeren Größen erlaubt und müssen nicht extra verpackt werden.

Koffer weg – was nun?

fernreisen-fluggepaeck-gepaeckbandWenn das Gepäckband einmal stoppt, ohne dass Ihr Koffer dabei war, gilt es Ruhe zu bewahren. Zunächst sollten Sie Ihr Fluggepäck als vermisst melden. Dazu gehen Sie an den „Lost and Found“- oder Gepäck-Schalter. Bewahren Sie den Gepäckabschnitt mit der Registrierungsnummer, den Sie beim Check-In bekommen, gut auf. Damit kann man den Weg Ihres Fluggepäcks nachverfolgen. Fast alle Koffer werden innerhalb der ersten fünf Tage wiedergefunden und Ihnen kostenlos nachgeschickt. Bis dahin erhalten Sie von den meisten Fluggesellschaften die wichtigsten Hygiene-Artikel und eine Beteiligung an den Kosten für neue Kleidung. Ihr Fluggepäck kann leichter gefunden werden, wenn es auffällig ist. Kaufen Sie einen Koffer in einer leuchtenden Farbe und lassen Sie Ihrer Fantasie beim Dekorieren freien Lauf. Versehen Sie Ihr Fluggepäck unbedingt innen und außen mit Ihrer Adresse.

Tipp: Schreiben Sie immer eine Packliste für den Fall, dass Ihr Koffer nicht mehr auftaucht. Dann bestehen nämlich bis zu 1.300 Euro Ersatzanspruch.

Wichtige Dokumente und Wertsachen gehören trotzdem unbedingt ins Handgepäck.

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.