nicaragua-fernreisen-vulkan

Nicaragua – Abwechslung in Mittelamerika

Gleich zwei malerische Küsten können Sie in Ihrem Urlaub im mittelamerikanischen Land Nicaragua entdecken. Der Staat breitet sich sowohl entlang der sonnenverwöhnten karibischen See als auch am Stillen Ozean aus. Beide Gewässer gehören zu den weltweit schönsten Tauchrevieren. Zudem können Sie sich während Ihrer Pauschalreise dem Segeln, Kiten oder Surfen widmen, wofür Wassersportschulen und Hotels in Orten wie Bluefields, Puerto Cabezas, Masachapa, Corinto oder San Juan del Sur entsprechende Kurse anbieten.

Am Ufer des Lago Managua befindet sich die gleichnamige Hauptstadt des Landes, die neben der historischen Kolonialarchitektur vor allem für ihre Casinos bekannt ist. Im Hochland rund um Leon verlocken die schroffen Vulkane zu Wanderungen, während das Bergland zwischen Ocotal, Esteli und Matagalpa insbesondere für seine schattigen Wälder und Kaffeeplantagen bekannt ist. Neben der koffeinhaltigen Bohne ist es außerdem der Kakao, der zu den am meisten verarbeiteten Produkten Nicaraguas gehört.

Natur pur in Mittelamerika genießen

nicaragua-fernreisen-kathedrale

Einer der bekanntesten Ferienorte an der nicaraguanischen Karibikküste ist die Hafenstadt Puerto Cabezas. Kilometerlange Sandstrände und bezaubernde Tauchspots unter der Wasseroberfläche laden zu einem aufregenden Urlaub in Nicaragua ein. Am Meeresgrund lassen sich dabei zahlreiche alte Schiffswracks und versunkene Piratenbarkassen erkunden. Tauchtouren werden von den hiesigen Hotels, aber auch von Tauchschulen angeboten. Zudem können Sie die Karibikküste mit dem Segelboot von Puerto Cabeza entlang bis in den Süden nach Bluefields reisen. Wenn Sie im Mai Bluefields erreichen, dürfen Sie sich auf ein lebendiges Festival, das Palo de Mayo, freuen, bei dem die insgesamt sechs ansässigen Ethnien ihre Tänze und Traditionen präsentieren. In der Nähe verlocken die Strände der Perlenlagune zu erholsamen Strandtagen und aktiver Freizeitgestaltung.

nicaragua-fernreisen-sandstrand

Surfer und Kiter meist im Westen des Landes besser auf ihre Kosten. Auch wenn der Pazifik gemeinhin als Stiller Ozean bekannt ist, herrschen rund um Orte wie San Juan del Sur starke Winde, die optimal für die Sportarten sind. In den zahlreichen Surfshops vor Ort können Sie sich die passende Ausrüstung ausleihen und die weiten Strände der Region erkunden. Im nahegelegenen See Lago de Nicaragua zählt die Isla de Ometepe zu den bekanntesten Ausflugszielen im Südwesten des Landes. Kleinere Dörfer wie Moyogalpa und Altagracia bieten Ihnen einen interessanten Einblick in die ursprüngliche Kultur Mittelamerikas. Die Natur entdecken Sie am besten bei einem Besuch des Charco Verde Reservat. Ob mit dem Kajak, beim Schwimmen oder Wandern liegt bei Ihnen. Ideal zum Baden ist der Santo Domingo Strand, während der San Ramon Wasserfall einer der schönsten seiner Art im Land ist. Sie erreichen diesen nach einem etwa drei Stunden dauernden Wanderweg.

Abseits der Strände: Dschungel und Stadtkultur

nicaragua-fernreisen-landschaft-panorama

Für Wanderfans und Liebhaber grüner Dschungelwelten ist das Bergland im Norden ein absolutes Muss. Von Leon aus erreichen Sie die Bruchstelle der tektonischen Platten und einige der schönsten Vulkane des Landes, wie den Telica, den Momotombo, San Cristobal und Cosiguina. Viele der mächtigen Schlote sind bis heute aktiv, können aber die meiste Zeit des Jahres mit einer zuvor gebuchten Tour besucht werden. In Leon selbst sollten Sie sich Zeit für einen Blick in die hiesige Kathedrale nehmen. Sie gehört zu den größten in Mittelamerika und ist für Ihre spanische Kolonialarchitektur bekannt. Von der Aussichtsplattform im Kirchturm genießen Sie einen herrlichen Blick bis in die Berge hinein.

nicaragua-fernreisen-zigarre

Zu den schönsten Destinationen im Hochland gehört außerdem Esteli, von wo aus Sie Dschungelsafaris und Bergwanderungen unternehmen können. Besichtigen Sie zudem die Zigarrenfabrik, die den in der Region wachsenden Tabak verarbeitet. Bedeutsam ist der Norden außerdem für den Anbau von Kakao und Kaffee, wofür vor allem das Städtchen Matagalpa bekannt ist. Viele, die Ihren Urlaub in diesem Teil Nicaraguas verbringen, begeben sich von Matagalpa zu einem Ausflug in das Naturreservat Miraflor oder zum Somoto-Canyon.

nicaragua-fernreisen-bucht

Wie die meisten Fernreiseziele sollten Sie Nicaragua früh buchen. Ihr Flug wird in aller Regel in der Hauptstadt Managua am gleichnamigen See landen. Nutzen Sie hier die ersten Tage, um sich zu akklimatisieren und mehr über die Kultur des Landes zu erfahren: Besuchen Sie z. B. den alten Nationalpalast, der heute mit Ausstellungen zur Geschichte und zu den indigenen Ureinwohnern, den Nahuatl gefüllt ist. Letztere hinterließen vor über 6.000 Jahren am Lago de Managua Fußspuren, die heute als Huellas de Acahualinca bekannt sind. Durch verschiedene Vulkaneruptionen sind diese bis heute im Lavagestein erhalten.

   Nicaragua buchen »

Bildquellen