israel-staedtereise-tel-aviv

Urlaub in Israel – das Heilige Land

Erleben Sie das vielseitige Heilige Land zwischen dem exotischen Orient und europäischen Okzident bei einem Urlaub in Israel. Die drei größten monotheistischen Weltreligionen haben im Laufe einer abwechslungsreichen und bewegten Geschichte hier ihre Spuren hinterlassen.

Berühmte Sakralbauwerke wie die Grabeskirche, der blau geflieste Felsendom mit der goldenen Kuppel sowie die mächtige Klagemauer gehören zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt von Jerusalem. Im Norden des Landes erwarten Sie nicht nur üppig grüne Nationalparks oder faszinierende Ausgrabungsstätten, sondern auch der blaue See Genezareth mit seinen heiligen Stätten. Mannigfaltig und abenteuerlich sind die Weiten der Wüsten in Israel aufgrund ihrer Kamele, Beduinensiedlungen und romantischen Oasen. Zum Relaxen und Baden laden die feinen langen Sandstrände an der Mittelmeerküste ein. Lassen Sie sich auf dem Wasser des einzigartigen Toten Meers treiben und entspannen Sie beim Schlammbad. Tatsächlich dauert ein Flug von Deutschland nach Israel nur etwa vier Stunden.

Jerusalem entdecken

israel-staedtereise-klagemauer

Die größte und wichtigste Stadt des Landes ist die heilige Stadt Jerusalem, die Sie bei einer Reise nach Israel auf eigene Faust oder bei geführten Touren erkunden können. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten befinden sich in der von hohen und jahrhundertealten Mauern umgebenen Altstadt. Bedeutende christliche Kirchen, der prachtvolle Tempelberg mit den islamischen Heiligtümern – der Al-Aqsa Moschee sowie dem Felsendom – und natürlich die jahrtausendealte Klagemauer befinden sich hier. Genießen Sie traumhafte Ausblicke von den Dächern der Altstadt und dem Kirchturm der Erlöserkirche, bei gutem Wetter kann man sogar die weit entfernten Berge Jordaniens sehen. Im Herzen der Altstadt verläuft die bekannte Via Dolorosa, der Leidensweg von Jesus Christus mit seinen zwölf verschiedenen Stationen. In der Neustadt Jerusalems befinden sich wichtige Stätten wie die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem, das israelische Parlament, die Knesset, der bunte Markt Mahane Yehuda sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, gemütliche Cafés und die meisten Hotels.

Tel Aviv-Jaffa, die Metropole am Mittelmeer

israel-staedtereise-hafen-jaffa

Tel Aviv-Jaffa liegt direkt am traumhaften Mittelmeer und ist bekannt für seine langen Sandstrände, ein großes kulturelles Angebot und ihre trendigen Boutiquen, Restaurants und Cafés. Entdecken Sie die vielseitige Großstadt bei einer Pauschalreise. Das antike Jaffa thront auf einem Hügel im Süden der pulsierenden Mittelmeerstadt und lädt zu einem ausführlichen Spaziergang durch die romantischen Gassen mit zahlreichen Kunstgalerien ein. Unweit der Altstadt befindet sich der lebendige Flohmarkt, ideal zum Feilschen und Herumstöbern. Kultige Bars, kreative Restaurants und trendige Boutiquen finden Sie in den Nebenstraßen des Flohmarktes. Der riesige Carmel Markt bietet Ihnen eine umfangreiche Auswahl an Gewürzen aus aller Welt, Nüssen, frischem Gemüse und Obst sowie anderen kulinarischen Köstlichkeiten. Die Marktschreier preisen hier lautstark ihre Produkte an und tragen außerdem zu der dynamischen Atmosphäre bei. Von großer Bedeutung ist die sogenannte Weiße Stadt in Tel Aviv-Jaffa mit ihren mehr als 4.000 Gebäuden im Bauhausstil. Das gleichnamige Stadtviertel gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Israel: Grüner Norden und Wüsten im Süden

israel-staedtereise-totes-meer

Bergige Landschaften mit tiefen Trockentälern, Wadis genannt, prägen das Bild des nördlichen Landesteils. Bekannte Nationalparks wie der Hula See, das Wadi Yehudia oder Banjas laden zum Erkunden der faszinierenden Natur mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ein. Im Frühjahr und Herbst können Sie im Hula Tal Tausende Arten von Zugvögeln erleben, da sie hier einen Halt einlegen auf ihrem langen Flug vom Norden in den Süden des Erdballs und in umgekehrter Richtung. Herausragende christliche Kirchen am See Genezareth sowie in Nazareth gehören zu den wichtigsten Pilgerstätten in Israel. Genießen Sie den Ausblick vom Mount Tabor auf die weite Jesreelebene mit der antiken Ausgrabungsstätte Megiddo.

Der Süden Israels ist geprägt von den Wüsten Juda mit dem Toten Meer, der großen Negev und der schmalen Aravawüste. Die atemberaubende Oase En Gedhi mit ihren hohen Wasserfällen und erfrischenden Wasserbecken lädt zum Wandern und Abkühlen ein. Entdecken Sie außerdem die berühmten Höhlen in Qumran, in denen die berühmten Schriftrollen vom Toten Meer gefunden wurden. Einen der schönsten Sonnenaufgänge im Land können Sie auf der antiken Festung Masada am Toten Meer erleben. Authentische Wüstenatmosphäre wartet auf Sie in einen der Zeltcamps der Negev oder Juda mit einem romantischen Lagerfeuer am Abend und einem klaren funkelnden Sternenhimmel. Eine geführte Tour auf einem Kamel oder Dromedar rundet einen Trip in die Wüsten des Landes ab. Ebenso lädt die Stadt Eilat am Roten Meer im südlichsten Zipfel Israels zum Baden, Tauchen und Relaxen ein.

Wissenswertes für Israel-Reisen

israel-staedtereise-wueste

  • Wann ist die beste Zeit um nach Israel zu reisen?
    Da die Tages-Temperaturen in Israel selten unter 10 Grad Celsius fallen, empfiehlt sich eine Reise das ganze Jahr über. Zwischen Mai und September liegen die Temperaturen zwischen 20 und 31 Grad Celsius bei so gut wie keinem Niederschlag. Zwischen Dezember und März können die Nächte recht kühl werden. In dieser Zeit liegt auch die Regenzeit mit teils heftigen Niederschlägen.
  • Wann blüht die Wüste in Israel?
    Die Regenzeit ab Dezember bringt in Israel den Regen in die Wüsten – und damit eine florierende Blütezeit. Diese können Sie am besten zwischen Februar und März sehen.

   Urlaub in Israel buchen »

Bildquellen